Goldsponsoren

 

Raiffeisen

Sportpark Aare Rhein

Apotheke Wasserschloss

Fitness Turgi

Staeuble Elektrotechnik

enpace

banner

Jubiläumslauf
Auch nach dem Ende des AKB run stellte das OK wieder den gewohnten Sikinga-Lauf auf die Beine. Die 40. Austragung konnte man bei herrlichsten Laufbedingungen feiern. Infolge baulicher Aktivitäten musste die Parkplatzsituation neu geregelt werden. Damit die gewohnte Strecke abgespult werden konnte wurden sogar die Bauabsperrungen extra für den Lauf entfernt.

Die Hörner zeigten starke Leistungen. Luzia gewann in ihrer Kategorie mit deutlichem Vorsprung und belegte auch Overall den zweiten Platz. Bei den älteren Herren lief Ronald auf den zweiten Rang und dies nur anderthalb Wochen nach dem Marathon in Helsinki. In der M50 lief Beat knapp unter 30 Minuten ein und klassierte sich damit im dritten Rang. Auch Peter absolvierte den Lauf in einer tiefen 32er Zeit. Jan betreute einen Kollegen. Ansonst wäre er sicher auch in die vorderen Ränge gelaufen.
Auf der kurzen Strecke liess sich Markus trotz Hüftarthrose nicht von einer Teilnahme abhalten und lief in einem Tempo, von dem manch andere Jogger nur träumen.

Eine spezielle Ehrung erhielt Max. Absolvierte er doch alle bisher ausgetragenen Sikinga-Läufe und erhielt dafür ein separates Präsent. Hut ab wie er sich da immer noch durchbeisst und nicht locker lässt.
Die Kinder- und Jugendkategorien konnten mit nicht erwartet hohen Teilnehmerzahlen brillieren. Um so dünner war aber die Beteiligung in Haupt- und Kurzlauf. Da hätten die Organisatoren eine grössere Aufwartung verdient, was sich hoffentlich in Zukunft wieder ändern wird. Das OK hat auf jeden Fall ein dickes Lob für ihre Anstrengungen verdient.

Martin Egli

Besucherzähler

Heute 2

Woche 2

Insgesamt 46632